RRK Intern

In memoriam

09.04.2021

Wir trauern um unseren ungarischen Ruderkameraden Csaba Pethö.

 Am Morgen des 30. März traf die bestürzende Nachricht ein, daß Csaba Pethö, der Vorsitzende des Budapester Rudervereins, mit dem wir seit über 35 Jahren gemeinsame Wanderfahrten durchführen, in der Nacht vom 29. auf den 30. März verstorben ist. Csaba war 73 Jahre alt.

2018 hatten wir bei einer gemeinsamen, einwöchigen Wanderfahrt auf Unstrut, Saale und Elbe im Bootshaus in Halle das 35jährige Bestehen dieser deutsch-ungarischen Ruderkameradschaft feiern können. Die für 2020 geplante Wanderfahrt auf der Theiß, die unsere ungarischen Freunde für uns geplant hatten, konnte coronabedingt leider nicht durchgeführt werden. Dabei waren diese gemeinsamen Wanderfahrten, die im zweijährigen Turnus einmal in Deutschland, einmal in Ungarn oder auch zwischen Deutschland und Ungarn stattfanden, sowohl für die Wanderruderer und Wanderruderinnen des RRK als auch für unsere ungarischen Freunde jeweils das Highlight der Saison, haben wir doch durch diese Kooperation das ungarische Ruderrevier auf Donau, Theiß, Körös und Maros kennenlernen und unseren Gästen die Schönheiten der deutschen Fluß- und Seenlandschaften nahebringen können. Seit zehn Jahren war Csaba Pethö Chef und Seele des Gaja Túraklub Budapest und zusammen mit Éva Varga für die Organisation von ungarischer Seite zuständig, die stets für einen reibungslosen Ablauf garantierte. Es bleibt zu hoffen, daß diese schöne Tradition fortgeführt werden kann, auch wenn wir Csabas guten Geist dabei sehr vermissen werden.

Csaba, der 1948 geboren wurde, hat an der Technischen Universität Budapest studiert und sein Studium als Ingenieur für Bauwesen abgeschlossen. Er war Spezialist für U-Bahn-, Tunnelbau und Straßenstrukturen, dessen Kenntnisse nicht nur in Ungarn, sondern auch in Indien und in England gefragt waren, besonders im Management des U-Bahn- und Straßentunnelbaus.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Elisabeth und seinen Töchtern Dorothea und Zsófia sowie unseren ungarischen Ruderkameraden und -kameradinnen, die ihn, wie wir, schmerzlich vermissen werden.

Text und Foto: R. F. Dietze

Csaba Pethö

Kontakt

Du hast Fragen zu unseren News oder generellen Pressethemen? Ich helfe dir gerne weiter:

Dr. Rudolf F. Dietze
Presse
presse@dont-want-spamregensburger-ruderklub.de